Route E.Veloz o Normal




Route Enrique Veloz 1969
(Corredor-El Castillo), o “normale” Route zum Gipfel des Chimborazo

1969 steigt Enrique Veloz von 5019 m ü.M., wo heute das Refugio Whymper steht zum höchsten Gipfel des Chimborazo. Er steigt Nordöstlich auf bis zum Corredor und dem Grad aus dem die Felsformation El Castillo herausragt. Weiter den Grad entlang geht es in Nord-westliche Richtung bis er auf ca. 6000 m ü.M. auf die Route Whymper trifft. Dort richtet er sich gen die Gipfel Veintimilla und Máxima. Diese Route ist seit den 1990ern bekannt als die „normale Route“. Vom Refugio Whymper bis zum höchsten Gipfel sind es 3,5 km und man braucht ca. 8 Stunden für den Aufstieg und ca. 4 Stunden für den Abstieg bis zum Refugio. Der durchschnittliche Neigungsgrad ist 35-40 Grad.
Die Route Enrique Veloz wird schon im Reiseführer „Ecuador, Galápagos und Kolumbien“ von Peter Rotter (1980) beschrieben. In der Ausgaben von 1987 steht:
"Veloz-Route. Ecuadorianischer Bergführer aus Riobamba, war der erste, der über diese Route den Chimborazo bestiegen hat”.

Ecuador Galapagos
Peter Rotter
Verlag Brigitte Rotter, München
4. Aulage 1987, Seite 102